Betriebs­kosten gesenkt!

»Bei der Druckluftversorgung lassen sich in fast allen Betrieben durch gezielte Wartung und Instandsetzung des Leitungsnetzes Kosten reduzieren.«
Wegen hoher Energiekosten und einem gestiegenem Umweltbewusstsein sind Einsparungen bei den Betriebskosten obligatorisch. Bei der Druckluftversorgung lassen sich in fast allen Betrieben durch gezielte Wartung und Instandsetzung des Leitungsnetzes Kosten reduzieren. Klassische Verursacher von Druckluftverlusten sind:

  • fehlerhaft montierte Verschraubungen
  • defekte Druckluftpistolen
  • spröde Verschlauchungen

Beispielrechnung Druckluftkosten:
Eingesetzter Kompressor: Schraubenkompressor (35KW)
jährlichen Druckluftbedarf: 600000 m³
Strompreis: 0,26 Euro/Kwh
Gesamtenergiekosten: 17.748,00 Euro
Kosten je m³: 0,03 Euro
Was kostet dem Betrieb?
  • ein Loch im Pneumatikschlauch Ø 5 mm 91,14 Euro/Jahr
  • ein Loch im Pneumatikschlauch Ø 2 mm 14,58 Euro/Jahr
  • eine durchschnittlich fehlerhafte Verschraubung 127,85 Euro/Jahr
  • eine durchschnittlich defekte Druckluftpistole 285,12 Euro/Jahr

Die Kosten für Druckluftverluste können sich schnell auf mehrere tausend Euro belaufen! Die dabei entstehenden Nebengeräusche liegen zwischen 100 db und 120 db. Unser qualifiziertes Instandhaltungspersonal überprüft Ihre Betriebsstätte, geht den undichten Stellen auf die Spur und ersetzt defekte Stellen vor Ort. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing